„Und dann war’s leider schon zu spät.“ Zum Todestag von Michael Jackson.

Vor dem Denkmal von Orlando Di Lasso in München: Fans des vor acht Jahren verstorbenen Michael Jackson stehen neben dem mit Postern, Fotografien, Kerzen und Blumen geschmückten Sockel. Während die Statue dem Renaissance-Komponisten gewidmet ist, sind auf seinem Sockel unzählige Bilder des „King of Pop“ angebracht. Ein einzigartiges Doppeldenkmal. Die Kerzen sind Grabkerzen. Das Denkmal mutet an wie ein Altar. Eine Gruppe vonl Fans pflegen die Gedenkstätte. Davon befindet sich einer der Fans mitten im Gespräch mit einem Besucher. Gerade unterhalten sie sich über die Neverland Ranch von Michael Jackson.

Fan: Es gibt dort wunderschöne große Bäume, die Landschaft…

Besucher: Ja, ich habe Bilder gesehen, ganz toll, da gibt’s…

Fan: …traumhaft, nicht nur das…

Besucher: …eine Bahnlinie, wo ein Zug lang gefahren ist.

Fan: Genau, da ist vieles auch schon gebaut worden, aber es ist unabhängig von dem Kinderparadies auch einfach eine wunderschöne Landschaft, wo man sich wunderbar erholen kann und einfach mal weit weg von der Schusslinie ist.

Besucher: Haben seine Kinder noch Bezug zu dieser alten Neverland Ranch, wissen Sie das?

Fan: Die sind da geboren und haben in dem See dort schwimmen gelernt, und ich denke, das ist für die Kinder ihre Heimat.

Besucher: Und auch Erinnerung.

Fan: Erinnerungen. Ich denke sie müssen ganz oft dahin zurückkehren, um ihre Vergangenheit aufzuarbeiten. Denn es wurde ihnen ja schlagartig 2005 genommen,..

Besucher: Ja

Fan: …im Zuge dieser Anschuldigungen um Michael Jackson.

Besucher: Ja

Fan: Sie alle haben da eine Heimat verloren…

Besucher: Ja

Fan: …und ich glaube, das ist nicht zu unterschätzen, wie schmerzvoll…

Besucher: Ja

Fan: …das sein musste und dass die Kinder belastet sind und dass es sie nach Neverland zieht.

Besucher: Ja

Fan: Davon bin ich absolut überzeugt. Ich bin überzeugt davon, dass die Kinder öfter mal da alleine hin spazieren…

Besucher: Ja

Fan: …und viele Tränen vergießen, und ich kann’s sehr gut nachvollziehen.

Besucher: Wo leben die Kinder jetzt, bei den Großeltern, oder?

Fan: Bei der Großmutter. Und ich denke da sind sie sehr gut aufgehoben.

Besucher: Ja

Fan: Also diese Frau hat selbst zehn Kinder geboren.

Besucher: Ja

Fan: Nicht nur eines ist gestorben bei der Geburt…

Besucher: Ja

Fan: …und sie kennt sich mit Kindern sehr gut aus.

Besucher: Ja

Fan: Und ich denke, Michael wollte das auch so, er hat das ja auch so verfügt und das war die richtige Entscheidung.

Besucher: Zu dem Vater hatte er ja keinen Bezug mehr gehabt. Wobei der Vater doch auch nur das Gute für ihn wollte.

Fan: Ich denke, …

Besucher: Oder? Sagt man doch so.

Fan: Das kennt man so aus der Presse, dass er keinen Bezug zu seinem Vater gehabt hatte. Ich glaube, er hatte Schwierigkeiten mit manchen Erziehungsmethoden. Ich denke aber, dass er seinem Vater verziehen hat und ihn sehr gut verstand, insbesondere als er selber Vater wurde.

Besucher: Er war ja sehr abgekapselt zu dieser Zeit.

Fan: Michael Jackson war sehr abgekapselt, aber auch von seiner Mutter und dem Rest der Familie. Das ist aber erstmal nicht ungewöhnlich. Da ein Star auch immer ein bisschen seine Ruhe braucht, um sich aufs Neue zu konzentrieren…

Besucher: Ja, ja.

Fan: …und nicht abgelenkt werden möchte. Als die Familie aber gemerkt hat, dass irgendwas nicht stimmt, wurden sie…

Besucher: Ja

Fan: …nicht mehr in Frieden gelassen.

Besucher: Ja

Fan: Das ist schon ganz dramatisch, also…

Besucher: Ja

Fan: …sehr besorgniserregend, und die Familie war auch besorgt, aber nachdem er volljährig war, konnte man ihn dann nicht mehr einfach zu etwas zwingen.

Besucher: Ja

Fan: Wenn die Security sagt, Michael will mit niemandem sprechen, ist es ganz schwierig, also rechtlich gesehen. Und dann war’s leider schon zu spät.

Besucher: Schade.

Fan: Sehr sehr schade. Und dramatisch, und ich hoffe, dass irgendwann auch mal die Wahrheit…

Besucher: Ja

Fan: …ans Tageslicht kommt. Sodass man wirklich erfährt, was da eigentlich alles passiert ist.

Besucher: Und er war einer der größten Künstler unserer Zeit.

Fan: Absolut. Genau, absolut.

Besucher: Oder der…

Fan: Genau, der größte Künstler.

Besucher: Lacht

Fan: Einigen wir uns darauf.

Besucher: Gut.

Fan: Vielen Dank für die Fragen.

Besucher: OK, tschüss.

Fan: Danke für das Interesse und für den Besuch.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s